Navigation überspringenSitemap anzeigen
Mo. – Fr.:
Mo - Fr: 16:00 - 23:00 Uhr, Sa & So: 12:00 - 23:00

Apfelwein in der Buchscheer – Frankfurts Traditionslokal

Apfelwein hat in der Frankfurter Region eine lange Geschichte. In Sachsenhausen keltern wir unseren Tropfen sogar selbst. Besuchen Sie unser Team und lernen Sie unsere Apfelwirtschaft etwas besser kennen. Wir setzen heute wie zur Gründungszeit im 19. Jahrhundert auf die traditionelle Verarbeitung.

Während der Kelterzeit, die von September bis Oktober reicht, können Sie die Verfahren sogar direkt anschauen. Bei einem Besuch erfahren Sie, dass wir ausgewähltes Streuobst aus der Region für den hochklassigen Apfelwein verwenden. Unter anderem kommen die Äpfel aus der Wetterau, dem Spessart, Taunus und Odenwald.

Apfelwein in perfekter Geschmacksqualität

Beim Verarbeitungsprozess kommen keine Reinzuchthefen zum Einsatz. Um die frischen Aromen zu schonen, reichen die natürlichen Hefen bei der Vergärung vollkommen aus. Die Streuobstäpfel behalten dadurch ihren besonderen Charakter.

Die Klärung der Apfelweine erfolgt durch die natürlichen Gerbstoffe und Säuren. Wir können Ihnen damit ein exklusives Naturprodukt mit vollem Geschmack präsentieren. Einige Sorten schmecken etwas fruchtiger, andere sind etwas herber. Diese Unterschiede unterstreichen die Natürlichkeit und sind von uns so gewollt.

Ebbelwoi – nicht nur für Eingeweihte

In unserer traditionellen Wirtschaft können Sie gerne an einer Apfelweinprobe teilnehmen. Reservieren Sie rechtzeitig einen Termin in der Buchscheer und verkosten Sie unsere charakteristischen Apfelweine.

Zu der Apfelweinverkostung gehören nach Belieben auch Kleinigkeiten zum Essen. Sprechen Sie mit uns die Details ab – wir freuen uns über Ihren Anruf oder die Kontaktaufnahme über unser Kontaktformular

Seit 2008 bekommen Sie bei uns neben dem Apfelwein auch selbst hergestellten Apfelsaft. Auch dieser besticht mit seinem unnachahmlichen, natürlichen Geschmack. Unser hausgebrautes Bier ist ein weiterer Geheimtipp.

Background Header
Zur Buchscheer
Zum Seitenanfang